Schülerbeitrag aus Hoyerswerda

Beim Stöbern nach interessanten Aktionen rund um den WeltAidsTag im Raum Ostsachsen sind wir auf das Foucault-Gymnasium aus Hoyerswerda gestoßen. Wir baten die Schülerinnen und Schüler, uns ihre Beweggründe sich am 1. Dezember zu engagieren in einem Text verpackt zuzusenden, damit wir ihn mit Ihnen teilen können. Viel Spaß beim Lesen…

Schüler Hoyerswerdas zeigen Schleife

Am 1.12.2017 wurden auch am Léon-Foucault-Gymnasium in Hoyerswerda Aktionen zum Welt-Aids-Tag durchgeführt. Was vor acht Jahren mit vereinzelten Plakaten zum Thema HIV und Aids begann, ist heute ein von Biologielehrern und Schülern der 12. Klassen organisierter Projekttag zum Thema Aids und Immunkrankheiten. Anlässlich dieses Projekts werden Stände im Schulhaus aufgebaut oder Unterrichtsstunden für andere Schüler gestaltet. Die einzelnen Aktionen, welche sich alle Schüler und Lehrer in den Pausen ansehen konnten, wurden von den Schülern der 12. Klasse geplant und durchgeführt. Der Kreativität bei der Durchführung dieser Aktionen sind dabei keine Grenzen gesetzt. So entstanden Flyer, Spiele oder Rätsel für Mitschüler, um das Thema gerade den jüngeren Schülern auf eine anschauliche und kreative Art und Weise näher zu bringen. Dieses Jahr wurde für diesen Anlass beispielsweise auch eine Instagram Seite, „foucault_gegen_aids“ erstellt auf der zahlreiche Informationen zum Thema HIV und Aids hochgeladen wurden. Am 1.12. konnte außerdem jeder Schüler durch ein Foto seine persönliche Nachricht im Kampf gegen Aids verbreiten. Ziel all dieser Aktionen ist es, Mitschüler aufzuklären und Toleranz mit Betroffenen auszusprechen, weshalb dieser Projekttag auch in den zukünftigen Jahren ein wichtiger Bestandteil des Schulalltags am Léon-Foucault-Gymnasium bleiben wird.

Bilder (2): Screenshots Internetseite Léon-Foucault-Gymnasium