Blutabnahme an der Bar?

Kommentar von Anna Göpfert.

Seit mittlerweile fünf Wochen bin ich, Anna, Praktikantin bei der Aids-Hilfe Dresden. Im Rahmen des Praktikums habe ich teil an der Gestaltung von Veranstaltungen und Aktionen. Eine Aktion die mir bisher noch nicht bekannt war, die mich aber besonders neugierig gemacht hat, ist die Testaktion im Bunker des Lederclubs Dresden.

Wie soll das funktionieren? Bei schummrigem Licht wird einem an der Theke Blut entnommen?  Nein, so läuft das wohl nicht.  Bei diesem Event kooperiert die Aids-Hilfe Dresden mit dem Lederclub Dresden und mit dem Gesundheitsamt, um gemeinsam eine Testaktion auf HIV, Hepatitis und Syphilis durchzuführen. Die Testung findet aber nicht an einer Bar statt, sondern wird in einem separaten Raum vom geschulten Fachpersonal des Gesundheitsamtes durchgeführt. Von 19- 21 Uhr stehen die Türen des Bunkers für jede und jeden offen. Auch das ist ein Highlight, wo doch sonst Frauen kein Einlass gewährt wird. Alle haben die Möglichkeit, sich am 16.11.17 anonym und kostenfrei testen zu lassen. Die persönlichen Testergebnisse  können schon am nächsten Abend zwischen 19-20 Uhr abgeholt werden, schneller geht’s kaum.

Ich finde der Test im Bunker ist eine besondere Gelegenheit etwas Gutes für sich und seine Gesundheit zu tun. Sich schnell und unkompliziert in einer lockeren Atmosphäre testen zu lassen. Daher wahrscheinlich auch der Claim: Weil ich es mir wert bin…

Es ist die letzte Gelegenheit  für dieses Jahr, sich die Wartezeit auf die Testung mit einem Getränk an der Bar versüßen zu lassen. Und! Es lohnt sich vorbeizuschauen, selbst wenn es nur für einen Blick hinter die Kulissen des Bunkers ist. Sehen wir uns?

 

Infos zur Veranstaltung kompakt: