Parade der Vielfalt

Um auf die Situation von Menschen mit Behinderung in Deutschland aufmerksam zu machen, findet in Dresden die Parade der Vielfalt am 5. Mai bereits zum achten Mal statt.

Die Parade der Vielfalt ist eine Aktion der Stadtarbeitsgemeinschaft Hilfe für Behinderte e.V. (Stadt AG), CEREBRIO – Verein für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen in Sachsen e.V. und dem Verband der Körperbehinderten der Stadt Dresden e.V.

Am Sächsischen Landtag in Dresden, dem Startpunkt der Parade, werden Forderungen zum Bundesteilhabegesetz an Politiker*innen übergeben. Anschließend zeigen Menschen mit und ohne Behinderung mit einer bunten Parade durch die Innenstadt wie vielfältig diese Stadt ist. Das Motto des diesjährigen Aktionstages lautet “Wir gestalten unsere Stadt!”

Wie aber kann eine Stadt aussehen, wenn wir sie alle gemeinsam mitgestalten und die Bedürfnisse und Fähigkeiten aller Bürger*innen beachtet und eingebunden werden? In sieben Arealen werden die sieben Handlungsfelder des “Aktionsplans zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention“ in der Landeshauptstadt Dresden mithilfe verschiedener Vereine, Institutionen und Selbsthilfegruppen dargestellt. Durch Informationsaustausch und lebhafter Präsentation wollen die Akteure mit den Teilnehmenden ins Gespräch kommen.

Auch der Christopher Street Day Dresden und die Aids-Hilfe Dresden, gemeinsam mit Kolleg*innen aus Westsachsen, unterstützen diesen Aktionstag mit einem Stand. Die UN-Konvention beschreibt unter Anderen das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung – und für diese Forderung stehen auch der CSD Dresden und die sächsischen Aidshilfen ein. Vielfalt ist Stärke! Erhaltet Informationen zu den Institutionen sowie Einblicke in die Arbeitsfelder am 5. Mai auf dem Dr.-Külz-Ring. Zahlreiches Anschauungsmaterial wird präsentiert. Dabei sein lohnt sich!

Mehr Informationen unter: http://www.parade-der-vielfalt.de/