HIV-Community-Preis – Jetzt bewerben!

Wer sich in seiner Stadt oder Gemeinde gezielt für die Verbesserung der Lebenssituation
und Versorgung von Menschen mit HIV einsetzt, kann sich ab dem 1. Dezember 2016 wieder um den HIV-Community-Preis bewerben. Die Deutsche AIDS-Gesellschaft, die Deutsche AIDS-Hilfe, die Deutsche Arbeitsgemeinschaft niedergelassener Ärzte in der Versorgung 
HIV-Infizierter (dagnä) und das forschende Pharmaunternehmen Janssen loben in diesem Jahr den Förderpreis zum dritten Mal aus. Der HIV-Community-Preis ist mit 12.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre verliehen.

Am 1.12.16 fiel der Startschuss für die Ausschreibung des HIV-Community-Preises 2017. Der Preis will nachahmenswerte Ideen in der Früherkennung, Versorgung und sozialen Integration von Menschen mit HIV fördern und Best Practice-Beispiele aus der Community bekannt machen. Denn überall in Deutschland gibt es eine Vielzahl an Initiativen, die sich engagiert für Menschen mit HIV einsetzen.

Noch bis zum 31. März 2017 können sich Interessierte mit ihren Projekten unter http://www.hiv-community-preis.de um den Preis bewerben. Der Förderpreis richtet sich an Vereine, Verbände und gGmbHs sowie an Selbsthilfeorganisationen und Beratungsstellen, medizinische Einrichtungen und soziale Dienste.

Eine unabhängige Jury mit Vertretern der Wissenschaft und Medizin, der Kommunalpolitik sowie der Akademie Waldschlösschen und der Community wird die eingereichten Bewerbungen begutachten und den Preisträger wählen. Das Preisgeld in Höhe von 12.000 Euro wird je hälftig von dagnä und der Janssen-Cilag GmbH gestiftet. Die feierliche Preisverleihung findet im Juni 2017 im Rahmen des Deutsch-Österreichischen AIDS-Kongresses (DÖAK) in Salzburg statt.

Bei Fragen zum HIV-Community-Preis hilft Ihnen gerne das Projektbüro akzent unter der Rufnummer 0761 / 70 76 904 oder per Mail unter info@hiv-community-preis.de.

Pressemitteilung: akzent | strategische kommunikationFreiburg