Schutz durch Therapie – Bargespräch im Bunker

Am 30.05. ab 21:30 Uhr bitten die ICH WEISS WAS ICH TU-Kampagne und die Aids-Hilfe Dresden mit freundlicher Unterstützung des Lederclubs Dresden e.V. zum Bargespräch mit den Rollenmodellen Jeff und Stefan in den Bunker auf der Prießnitzstraße 51. Das Ganze steht unter dem Motto: Klartext reden – Was heißt Schutz durch Therapie? Diese kostenfreie Aktion findet im Rahmen des diesjährigen CSD Dresden statt.

Diese Safer-Sex-Regeln kennen wir alle: “Ficken nur mit Kondom” und “Beim Blasen: Raus, bevor es kommt!” Neu ist: Auch die HIV-Therapie eines positiven Partners kann die Übertragung verhindern – genauso zuverlässig wie Kondome. Wenn dauerhaft keine HI-Viren im Blut nachweisbar sind, ist eine Infektion sehr unwahrscheinlich.

Klingt alles sehr theoretisch. Wie sieht es in der Praxis aus? Stefan ist HIV-positives Rollenmodell der ICH WEISS WAS ICH TU-Kampagne. Mit seinem Partner berichtet er authentisch über sein Leben und die Erfahrungen mit der neuen Safer-Sex-Regel. Stefans Therapie war zu Beginn der Beziehung mit Jeff bereits so erfolgreich, dass das Virus bei ihm nicht mehr nachweisbar war und er praktisch nicht ansteckend ist. Beim gemeinsamen Sex verzichten die beiden auf Gummis.

Die neue Botschaft ist somit komplexer als der kurze Slogan vermutet. Während ein Kondom einfach jeder selbst anwenden kann, ist nun Reden angesagt und es gehört Vertrauen dazu. Und wo kann besser darüber geredet werden, als im BUNKER – der Anlaufstelle Nummer eins für schwule Kerle – die wissen was sie tun! Sei dabei!

iwwit_jeff_slogan

Text: cw; Fotos (2): iwwit.de